Letztes Update vor Weihnachten: Consorsbank zurück unter den Top-Tagesgeld-Banken

Es wird Zeit für ein allerletztes Update der tagesgeld-charts.de vor Weihnachten. In den letzten Monaten stagnierte der Markt für Tagesgeld-Einlagen weitestgehend. Kein Wunder: Die EZB hält hart an ihrer Null-Zinspolitik fest. Sparkassen und Volksbanken zahlen schon seit Monaten nahezu Null Zinsen auf Tagesgeldprodukte. Einzig Direktbanken bietet aus unterschiedlichen Gründen noch (ein paar) Zinsen.

Das sind die Gründe
Zum einen sind gut verzinste Tagesgeldkonten für Direktbanken ein Marketinginstrument. Zahlt die Bank ordentlich Zinsen, wird sie in den Medien überall erwähnt. Zum anderen haben Direktbanken einen ganz anderen Kostenapparat. Kein Filialnetz, nicht Hunderte Produkte im Angebot. Viele Direktbanken bieten 5-6 Kreditprodukte und 2-3 Geldanlagen an. Und zu guter Letzt: Manche Direktbanken sitzen im Ausland und profitieren nur wenig von der guten Wirtschaftslage in Deutschland. Bei Banken im Ausland ist stets Vorsicht geboten. Auch wenn es eine 100prozentige Einlagensicherung geben sollte, so ist bei einer Bankenpleite der Aufwand um an sein Geld zu gelangen nicht zu unterschätzen.

Kommen wir zu der Top 3 kurz vor Weihnachten
3. Die ING-DiBA bietet aktuell 1%.
2. Die Consorsbank ist zurück. Mitte Dezember wurde der Zinssatz auf 1% erhöht.
1. Key Project bietet aktuell 1,2%.

Die komplette tagesgeld-charts.de – Top 10 gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar